Animus – Beast Songtext

(Verse 1)
Fick auf, was du redest
Du lebst nicht mein Leben
Ich hab die Hölle gesehen
Und nahm mir den Schädel des Teufels als meine Trophäe


Schreibe jeden Part so als ob ich sterb, sobald dieser Beat ausgeht
Keiner war da, darum musst ich lernen, dass ich selber nie aufgeb
Denn in meiner dunkelsten Minute kam ein Hater aus den Löchern hervor
Doch ich sag’s nochmal: echte Könige werden nicht in Schlössern geboren
Sag deinem Rapper, mein Schwanz (reich wie?) die Szene und stopft diese Gans
Das Aussehen gepaart mit der Technik macht Angst, darum geht deine Mannschaft ab jetzt auf Distanz
Rap wie in Eisen gegossen, bereit, um zu töten für alles, was ich je erschaff
Gab so viel Liebe bis ich fast verhungerte und so ernährte mich seit dem der Hass
Leb in ner Generation ohne Aktion, Innovation hängt tot an nem Ast
So Rapper sehen Attraktion einer Nation ohne ne rationärliche Passion
Denn diese Bastion zwischen all den heißen Steinen sagten sie ein Tropfen ist gar nichts
Doch diese Träne wurde zum Teich, das Teich zu nem Meer, das Meer zum Tsunami

(Hook)(2x)
Ich hab gelernt, niemals ein Stück zu sein wie sie
Lass sie am Neid verrecken und gebe weiter Speed
Dynamit, Atheisten fallen auf die Knie
Pazifisten rüsten zum Krieg, Animus ist wieder im Beast-Modus

(Bridge)
(Animus ist wieder im Beast-Modus)
(Animus ist wieder im Beast-Modus)

(Verse 2)
Fick auf, was sie sagen
Es sind Bilder, die ich male
Schreibe in tausenden Farben
Lieber ein König im Schatten als unter den Ratten ein Sklave
Azad gab Props und Bushido, Fler machten Welle
Heißt, der King supportet und die Hunde sind nur am bellen
Verwechseln Benehmen mit Schwäche, versuchten mich zu ruinieren
Doch wie es reinhallt, so hallt es raus, das Ergebnis: ich war doppelt so motiviert
Am besten wäre ein Rückzug gegebenermaßen
Vernichtungswaffe AM kommt und er säubert die Straßen
Sie pflegen ihr Haar, doch verderben das Herz und verkaufen den Kindern schon immer ne Lüge
Du kannst kontrollieren, was du ihnen zeigst, aber hast keinen Einfluss darauf, was sie fühlen
In einer Gesellschaft zwischen Weltstuff, Geld, Sex, Macht sind die roten Augen hellwach
Man wird schnell schwach und gibt nur auf sich selbst Acht, weil kein Held nachts über diese Welt wacht, bis das Feuer entfacht
Sie hielten mich klein, doch ich hielt zu mir selbst, killte jegliche
So wurd dieser Sandkorn zu einem Stein, dieser Stein zu ’nem Fels, dieser Fels zu nem Berg

(Hook)(2x)
Ich hab gelernt, niemals ein Stück zu sein wie sie
Lass sie am Neid verrecken und gebe weiter Speed
Dynamit, Atheisten fallen auf die Knie
Pazifisten rüsten zum Krieg, Animus ist wieder im Beast-Modus

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.