Mois -„1991“ |Songtext|

(Verse 1)
Es war 1991
Ich wurde nicht in Armut geborn
Aber was wir hatten, haben wir seit Jahren verlorn
Lebte jahrelang im Bunker
Auf der Suche nach Schutz
Mama weint
Papa machte dieser Krieg nur kaputt
Mama weint die ganze Zeit, weil die Kohle nicht mehr reicht
Also zeigte mir mein Opa wie man kämpft und so ein‘ Scheiß
Mit der Zeit, als ich sah, warum Opa so streng war
Schloß er seine Augen dann für immer
Ich denk dran
Ich denk auch immer wieder an das Minenfeld
Lieber Gott, schütze mein‘ Cousin, auf dass er Frieden kennt
Seit dieser Zeit kann ich vieles aus Instinkt
Ich war damals noch ein Kind, der das Geld nach Hause bringt

(Pre-Hook)
Ich hab jahrelang geackert, die Familie ernährt
Tickte Testo, denn die Sünden waren sie alle wert
Und als Geld kam, kamen auch die Leute damit
Wurde viel zu oft verraten und von Freunden gefickt

(Hook)
Darit‘ sebya ne znachit prodavat‘
I rjadom spat‘ ne znachit perespat‘
Ne otomstit ne znachit vsjo prostit
Ne rjadom byt‘ ne znachit ne ljubit‘
Hab mich immer hingegeben, aber nie verschenkt
Wollte bei dir liegen, aber nicht, wie du es kennst
Ich will keine Rache, aber werde nie verzeihn
Nur, weil ich nicht da bin, seid ihr nicht allein

(Verse 2)
Dann wurd es Zeit (Es wurd Zeit)
Aufstehn statt liegenbleiben
Krisen heißen
Wahre Männer überwinden diese Zeiten
Ich verließ diesen Bunker bei Nacht
Und ganz oben kann ich sagen :
„Nein, ich schuld keinem was“
All der Fame, all das Geld
Ja, ihr findets übertrieben
Aber wenn ihr wüsstet, acker 24/7
Um zu kaufen, was sie wolln
Um zu zeigen, dass es geht
Aber dann am Ende steht ihr doch alleine in dem Regen
Ich wollt Zeit
Zeit mit Familie und Freunden
Ein, zwei Brüder, die mich lieben und mir treu sind
Alte Freunde reden
Doch sie klingen nach Angst
Mit der Zeit wurden große Namen irrelevant

(Pre-Hook)
Und ab heute geh ich diesen Weg zu Ende, wie schon damals
Einen Schritt, noch ein Schritt
Stehe schon seit Tag eins
Blicken nur zurück, um zu sehn, ob sie liegenbleiben
Alte Klingen rosten, aber keiner hier verbiegt mein Eisen

(Hook)
Darit‘ sebya ne znachit prodavat‘
I rjadom spat‘ ne znachit perespat‘
Ne otomstit ne znachit vsjo prostit
Ne rjadom byt‘ ne znachit ne ljubit‘
Hab mich immer hingegeben, aber nie verschenkt
Wollte bei dir liegen, aber nicht, wie du es kennst
Ich will keine Rache, aber werde nie verzeihn
Nur, weil ich nicht da bin, seid ihr nicht allein

Wie gefällt dir das Video ?

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.