Fard -„MANN IM SPIEGEL“ |Songtext|

(Verse 1)
Und wieder mal schleich ich alleine durch mein Zimmer rum
Am Ende bleibt uns vielleicht doch nur die Erinnerung
Ich hab dich tausend Mal gefragt, doch du bliebst immer stumm
Vielleicht macht Gott für Jungs wie mich einfach kein‘ Finger krumm
Es tut mir leid, dass ich heut sage, was ich grade fühle
Doch alles, was ihr mir erzählt, klingt wie ne wahre Lüge
Ich will nicht akzeptieren, dass du schon im Himmel wohnst
Mein Glaube scheint verloren
Scheiß mal auf den Finderlohn
Doch ich sag inshallah und meine Brüder Vater unser
Bretter mit dreihundert Sachen heute die Straße runter
Und falls du mich in Frage stellst, weil mich die zweifel plagen
Ist das dein gutes Recht, doch lass mich dir noch eines sagen
Es steht geschrieben, dass die Wahrheit in den Sternen steht
Ich schau zum Himmel hoch und spür, das sich die Erde dreht
Dein Junge ist verrückt, Mama
Das sagen alle hier
Vielleicht sind wir wie Sternschnuppen und darum fallen wir

(Hook)
Nur er ist mir geblieben
Der Mann in meinem Spiegel
Ne Menge sind gekommen
Gegangen sind so viele
Hör auf zu weinen, Mama
Ich finde meinen Frieden
Alle sind gegangen
Keiner ist geblieben
Nur er stand mir zur Seite
Der Mann in meinem Spiegel
Ne Menge sind gekommen
Gegangen sind so viele
Hör auf zu weinen, Mama
Ich finde meinen Frieden
Alle sind gegangen und keiner ist geblieben

(Verse 2)
Sie führen Kriege und töten in deinem Namen, bitte
Bin ich nicht gut genug, weil ich an keiner Tafel sitze?
Ich bin gottverdammter König und kein edler Ritter
Nur ein einfacher Junge
Sag, ist meine Seele sicher?
Wär ich verzweifelt, Baby, würd ich vielleicht bitte sagen
Ich sah die Zukunft, Baby, als sich unsre Blicken trafen
Du warst alleine und wolltst mich nur nach ner Kippe fragen
Ab dem Moment wollt ich ein Stück von deinen Lippen haben
Wir beide waren so verliebt
Ich schwöre, unzertrennlich
Ich war verrückt nach dir und wählte deine Nummer ständig
Doch du bist fortgegang‘
Du wolltest eine neue Chance
Mein Herz ist mit dir fort, Baby
Drum schreib ich heute Songs
Ich hab geglaubt, ich könnte ohne dich auch glücklich sein
Doch Liebe ist wie eine Reise ohne Rückfahrtschein
Die große Liebe für die Ewigkeit, ich bitte dich
Am Ende bist du ganz alleine und dann fickt es dich
Wozu die Tränen und das Drama?
Als Dank ein Loch in dei’m Herz, so wie ein Krater
Dein Junge ist verrückt, Mama
Das sagen alle hier
Vielleicht macht Liebe uns verrückt und darum fallen wir

(Hook)
Nur er ist mir geblieben
Der Mann in meinem Spiegel
Ne Menge sind gekommen
Gegangen sind so viele
Hör auf zu weinen, Mama
Ich finde meinen Frieden
Alle sind gegangen
Keiner ist geblieben
Nur er stand mir zur Seite
Der Mann in meinem Spiegel
Ne Menge sind gekommen
Gegangen sind so viele
Hör auf zu weinen, Mama
Ich finde meinen Frieden
Alle sind gegangen und keiner ist geblieben

(Verse 3)
Es heißt, alles kommt zurück
Das ist mir längst bekannt
Jahre, Stunden, Minuten und sogar Nächte lang
Hab ich geglaubt, dass es Antworten auf die Fragen gibt
Engel sind zwar wunderschön
Doch sie sagen nichts
Man könnte meinen, das Schicksal spielt mit uns Stille Post
Karma ist wie Alkohol und macht nen dicken Kopf
Dein Junge ist verrückt, Mama
Das sagen alle hier
Vielleicht sind wir wie Kometen und darum fallen wir

(Hook)
Nur er ist mir geblieben
Der Mann in meinem Spiegel
Ne Menge sind gekommen
Gegangen sind so viele
Hör auf zu weinen, Mama
Ich finde meinen Frieden
Alle sind gegangen
Keiner ist geblieben
Nur er stand mir zur Seite
Der Mann in meinem Spiegel
Ne Menge sind gekommen
Gegangen sind so viele
Hör auf zu weinen, Mama
Ich finde meinen Frieden
Alle sind gegangen und keiner ist geblieben

Wie findest du das Video ?

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.